LSC Herren scheitern im Cup

Die Herren des Luzerner SC sind im Cup-Halbfinale auf ihren alten Rivalen Rotweiss Wettingen getroffen – ein vorweggenommenes Finalspiel, was die aktuellen Schweizer Meisterschaftsverhältnisse angeht. Wie stets in den vergangenen Jahren haben auch diesmal wieder die Wettinger die Oberhand behalten. Mit zwei Treffern in der ersten Viertelstunde lenkten sie das Spiel bereits früh in die entscheidende Bahn. Dem LSC gelang es zu lange nicht, in die gefährliche Zone vor des Gegners Tor zu gelangen. Ausserdem funktionieren die Standarts (kurze Ecke) nicht. Sieben Gelegenheiten blieben unverwertet, während Wettingen bereits die erste zum 3:0 und damit zur Entscheidung nutzte.

Landhockey, Schweizer Cup. Halbfinale:

Rotweiss Wettingen – Luzerner SC 3:0 (3:0) Kleinholz Olten. SR. Garedda, Ruiz del Rio LSC: Bühler; Schneider, Manuel Greder, Wicki, Horvath, Martin Greder, Schwehr, Andereggen, Bur, Haefeli, Oswald, Küng, Casagrande, Hamm, Jenal. – Tore: 7. Steimer 1:0. 15. Brunner 2:0. 25. Steimer 3:0. – Eckenverhältnis: 5 (1 Treffer) / 7 (0). Bemerkungen: 34. Michel (RW Wettingen) verschiesst Penalty.