Heimsieg für LSC Herren

Nachdem die Herren des Luzerner SC am vergangenen Wochenende im Cup Halbfinale gegen den Rivalen aus Wettingen verloren haben, galt es am Sonntag zurück auf die Siegerstrasse zu kommen, um die Tabellenführung zu verteidigen. Im ersten Heimspiel der Saison galt es gegen Black Boys aus Genf zu bestehen. Der Gegner aus der Westschweiz situierte vor Spielbeginn auf dem zweitletzten Tabellenplatz. Zu Beginn standen die Luzerner relativ tief und wollte mit schnellen Kontern zum Erfolg kommen. Ein solcher Konter wurde nach fünf Minuten durch Schwehr zum 1:0 verwertet. Wenig später konnte Hamm per Stecher vom Kreisrand sehenswert auf 2:0 erhöhen. Danach folgte eine schwache Phase der Luzerner. Es wurde weniger aggressiv verteidigt und noch vor der Pause erzielte Genf den Anschlusstreffer. Nach Wiederanpfiff übernahm die Mannschaft um Captain Bühler wieder das Spieldiktat. Doch erst im letzten Viertel konnten die vielen Chancen in zählbares umgemünzt werden. Durch Treffer durch Casagrande, Hamm und Häfeli machte man den Sieg fest. Der Treffer durch Genf vom Penaltypunkt kam daher zu spät. Nächsten Sonntag spielt man Auswärts gegen den HC Olten, welcher vergangenes Wochenende nur knapp im Finale des Schweizer Cups gescheitert ist.

Sebastian Schneider

Telegramm LSC Männer

Luzerner SC vs. Black Boys Genf 5:2 (2:1), Hockeyanlage Utenberg

Coach: J. F. Tanuscio Kader: P. Bühler, Manuel Greder, Martin Greder, M. Häfeli, N. Schwehr, P. Bur, L. Küng, J. Wicki, S. Schneider, F. Reinhard, P. Hamm, L. Horvath, M. Casagrande.